Newsletter Dezember 2022

verfasst von Andrea

Ich liebe Yoga. Das Praktizieren stärkt meinem Körper und meinem Geist, um sein inneres Gleichgewicht zu finden.

19. Dezember 2022

Liebe Yogis und Yoginis,

es ist kurz vor Weihnachten und das Jahr neigt sich dem Ende. Bevor auch wir, Dani, Goldi, Iris und Andrea, in die Weihnachtsferien gehen, wollen wir uns noch einmal melden.

Nach zwei Jahren Corona hat uns dieses Jahr der Krieg in der Ukraine sehr beschäftigt und wird es leider auch noch im neuen Jahr tun. Die Klimakatastrophen nehmen zu und in vielen Ländern der Welt sind Veränderungen, Umstürze, Unruhen und Kriege. Die Energiekrise betrifft uns alle und schafft zusätzliche Nöte. Die sozialen Probleme nehmen auch in unserem Land zu und es kommt einem vor, als würde die ganze Welt verrückt spielen. Das kann einem Angst machen oder zumindest beunruhigen. 

Und nun steht das neue Jahr vor der Tür und die Frage taucht auf, was es uns wohl bringen wird? 

Doch zuerst kommt der Rückblick. Da passiert es meistens, dass wir uns an die Dinge zuerst erinnern, die nicht so toll waren. Um die Guten nicht zu vergessen, ist es hilfreich, auf einem Blatt Papier die negativen und die positiven Ereignisse zu notieren. Oft kommt mehr Positives zum Vorschein, wenn man darüber nachdenkt. Anschließend haben wir die Wahl, ob wir unseren Frieden mit den nicht so schönen Dingen des vergangenen Jahres machen oder diese mit hinüber in das neue Jahr schleppen wollen. Mit Dankbarkeit können wir die schönen Erfahrungen des Lebens würdigen.

In dieser dunklen Jahreszeit ziehen wir uns gerne zurück nach Innen – in unsere Wohnräume und in unsere Herzen. Wenn wir in das Lauschen gehen, dann können wir die leise Stimme des Herzens hören und unsere wahren Wünsche und Sehnsüchte erkennen. Ja, und diese Wünsche und Sehnsüchte dürfen wir dann visualisieren, aufschreiben, als Vorsätze in das neue Jahr mitnehmen. 

All das hier beschriebene finden wir im Ritual der Raunächte, die zur Zeit wieder mehr an Bedeutung gewinnen. Schon in alten Zeiten haben die Menschen in dieser Jahreszeit sich mit diesen Themen beschäftigt, die auch uns umtreiben. Das Leben als Mensch war schon immer wunderschön und doch auch nicht einfach. Jede Zeit hat ihre Herausforderungen und so haben die Menschen schon immer mit Ritualen versucht, ihrem Leben eine positive Richtung zu geben. Sich dem Positiven zuzuwenden, die Hoffnung nicht aufzugeben, auch in schwierigen Zeiten, ist eine Möglichkeit für uns Menschen, die uns hilft weiterzugehen, nach vorne zu blicken, die Schönheit des Lebens jeden Tag zu sehen und das Herz voller Mut vollzupacken. 

Andrea liebt die Zeit der Raunächte und empfiehlt all jenen, die sich dafür interessieren, den Podcast Sparkle & Shine mit Beate Tschirch Nr. 131 und 128.

Weitere kostenlose Informationen findet ihr auf der Website www.beatetschirch.de 

Empfehlenswert zum Thema ist ebenfalls die Website www.lotuslicht.de

Ja, es ist sinnvoll am Ende des Jahres zurückzublicken und dann den Blick zuversichtlich nach vorne zu richten.

Die letzten zwei Jahre waren für uns und unser Yogastudio nicht einfach. Mit eurer Treue und Hilfe haben wir es geschafft und freuen uns sehr darüber, dass wir miteinander in unseren schönen Räumen weiterhin praktizieren können. 

Ein herzliches „Vergelts Gott“ dafür!!!

Da wir wegen Corona öfter das Studio schließen mussten, haben wir uns entschieden, dass alle Karten, datiert ab Ende 2019, noch bis zum 15.02.2023 gültig sind. Normalerweise sind unsere Karten ein Jahr gültig. Seit Februar 2022 ist unser Studio wieder regulär geöffnet und man kann seine Stunden nehmen. Wer also noch eine ältere Karte besitzt, sollte sein Guthaben bis zum 15.02.23 genommen haben. Wenn ihr nicht wisst, ob ihr noch Guthaben zur Verfügung habt, könnt ihr uns gerne schreiben.


Wer es noch nicht mitbekommen hat:

Seit Ende Oktober haben wir eine neue Yogalehrerin, Iris van Wijnen, in unserem Studio, die am Mittwoch 17.30-19.00 Uhr eine Yogastunde anbietet. Einige haben Sie schon kennengelernt. Iris ist hauptberuflich Opernsängerin und mehrmals im Jahr auf Tournee. Deshalb bietet sie immer in gewissen Blöcken ihre Yogastunden an.

Ihr nächster Block geht vom 11. Januar bis 01. März 2023. 

Iris ist ebenfalls Reiki-Meisterin und bietet Workshops in unserem Studio an.

Der nächste Workshop findet statt am Samstag, 14.01.23 von14.30-17.00 Uhr „Restorative & Reiki“. 

Siehe dir gerne ihre Internetseite an: trikona-coaching.com oder besuche Ihre Facebook-Seite.


Im neuen Jahr bieten Stefan Vieweg, Sabine Seelhorst und Jörg Wenzel regelmäßig monatliche Seminare bei uns an. Ihr findet die Termine und Informationen zu ihren angebotenen Themen : Atemsessions, TaKeTINa, Ehrliches Miteinander und TRE auf ihrer Website

www.herz-raum.org

Das ist ganz frisch hereingekommen und Informationen wirst du auch im neuen Jahr dazu auf unserer Website finden. 

Schon mal vorweg: am 21. und 22.01.23 findet das erste Seminar statt.


Unser Yogastudio schließt vom 24.12.22 bis einschließlich 08.01.23 und wir starten im neuen Jahr ab Montag, 09.01.23. Die Monatsmitgliedschaften dauern deshalb inklusive Weihnachtsferien sechs Wochen.

Am Sonntag, 15.01.23 gibt es wieder mit Dani eine Yogastunde „Langes Halten“ mit anschließender Meditation um 19.20 Uhr, die kostenlos ist. Wer mag, kann auch nur zum Meditieren kommen. 

Ab 01.02.23 gibt es kein Faszienyoga mehr mit Andrea. Die letzten Termine sind am Samstag, 14./21. Und 28.01. 

Wir freuen uns auf die Weihnachtsferien, auf die Zeit mit unseren Familien und auf Zeit zum Innehalten für uns selbst. Wir sehen zuversichtlich nach vorne und freuen uns, wenn wir im neuen Jahr wieder zusammenkommen und Yoga miteinander praktizieren. Die Gemeinschaft mit euch beschenkt uns und macht viel Freude.

Wir wünschen euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest, erholsame Stunden und ein gesundes neues Jahr!

Ein herzliches ❤️ Namaste schicken euch

Dani, Goldi, Iris und Andrea

Vielleicht interessiert Dich auch…