Ratatouille nach einem Rezept der New York Times

Rezept Ratatouille

verfasst von Christian

Yoga-Fan und immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen. Ich liebe Yoga und Online Marketing.

13. Dezember 2020

Du kennst Ratatouille? Ja, klar!
Aber auch diese Variante?
Dieses Rezept habe ich in meiner Lieblingskoch App „New York Times Cooking“ https://cooking.nytimes.com/ gefunden und schon oft zubereitet.
Es ist etwas zeitaufwendig, aber es lohnt sich. Es schmeckt mediterran, ist vegan, enthält viel gesunde Fettsäuren, dank dem Olivenöl, und schmeckt lecker nach Röstaromen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Rezept

Zutaten
4 Knoblauchzehen
2-3 mittelgroße Zwiebeln
3 mittelgroße Zucchini
2 mittelgroße Auberginen
3 rote Paprika
3 Zweige frischer Rosmarin
6 Zweige frischer Thymian
250ml Olivenöl, mehr nach Bedarf
2 große Tomaten
2 kleine Lorbeerblätter, in zwei Hälften zerrissen
1½ Teelöffel feines Meersalz, je nach Bedarf mehr und
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Schritt
    Ofen auf 180°Grad vorheizen
  2. Schritt
    Gemüse vorbereiten: 3 Knoblauchzehen schälen und zerdrücken, eine Knoblauchzehe reservieren. Zwiebeln halbieren und in ca. 0.5cm dicke Scheiben schneiden. Zucchini auch in 0.5cm dicke Scheiben schneiden. Auberginen in ca. 1cm dicke Würfel schneiden. Paprika säubern und ebenfalls in ca. 0.5cm dicke Streifen schneiden.
  3. Schritt
    Das Gemüse auf separaten Backblechen verteilen. Die 3 zerdrückten Knoblauchzehen auf die Zwiebeln geben. Füge 1 Zweig Rosmarin und 2 Zweige Thymian zu jeder der Paprika-, Auberginen- und Zucchinipfannen hinzu. Etwas Salz über das Gemüse streuen. 3 Esslöffel Olivenöl auf jede der Pfannen träufeln.
  4. Schritt
    Gebe alle Backbleche in den Ofen (Wenn der Ofen keine 3D-Funktion hat, kann man auch in Etappen das Gemüse rösten). So lange backen, bis das Gemüse sehr zart und an den Rändern leicht gebräunt ist. Dies dauert etwa 35 bis 40 Minuten für die Paprika (ihre Schalen sollten schrumpfen), 40 bis 45 Minuten für die Auberginen und Zucchini (die Auberginen sollten leicht knusprig sein und die Zucchini sollte gut gekocht sein, also lassen Sie sie 3 bis 5 Minuten länger gehen als Sie normalerweise könnten) und 60 bis 65 Minuten für die Zwiebeln. Ca. alle 15 bis 20 Minuten das Gemüse immer mal schütteln und wenden.
  5. Schritt
    In der Zwischenzeit die Tomaten zubereiten: Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Tomaten hinzugeben und blanchieren, bis die Schalen aufplatzen, ungefähr 10 Sekunden. Anschließend die Tomaten schnell in eine mit Eiswasser gefüllte Schüssel geben.
  6. Schritt
    Die abgekühlten Tomaten mit einem Gemüsemesser schälen (die Schalen sollten sich leicht ablösen). Tomaten horizontal halbieren. Stellen Sie ein Sieb über eine Schüssel. Dann die Samen aus den Tomaten mit den Fingern pulen. Die Samen mit dem Sieb filtern und den Saft in der Schüssel auffangen. Die Samen entsorgen, aber den Saft der Tomaten behalten. Die Tomaten würfeln und zu dem Tomatensaft in der Schüssel geben.
  7. Schritt
    Restliche Knoblauchzehe fein reiben oder fein hacken. Gebe den Knoblauch zu den Tomatenwürfeln, zusammen mit den Lorbeerblättern und einer großen Prise Salz. Die Tomaten beiseite stellen.
  8. Schritt
    Sobald das Gemüse fertig geröstet ist, vermische es auf einem Backblech oder einer großen flachen Auflaufform und füge die Tomaten hinzu. Gut mischen. Großzügig mit Olivenöl bedecken und mit Salz bestreuen. Alles sollte eine gute Schicht Öl haben, aber nicht darin ertrinken. Mindestens 1 Stunde, alle 15 bis 20 Minuten mischen, im Backofen bei 180° Grad rösten, bis das Gemüse sehr zart und mit Säften und Öl durchtränkt ist. Nach Belieben Salz und Pfeffer hinzufügen, warm servieren oder abkühlen lassen.
Vielleicht interessiert Dich auch…
Online Yoga 2.0

Online Yoga 2.0

Liebe Yoginis und Yogis, Online Yoga - ein neues Jahr hat begonnen und zu diesem möchten wir euch von Herzen alles...

mehr lesen